Seiteninhalt
06.10.2017

Hinweis zum Verbrennen pflanzlicher Abfälle

Ausnahmeregelung 2.10. bis 30.10.2017

  

Ab Montag, 2.10.2017 bis einschließlich Montag, 30.10.2017 dürfen wieder pflanzliche Abfälle, die nicht kompostierbar sind, verbrannt werden. (Der 3. Oktober und der 31. Oktober sind Feiertage !)

Es handelt sich um eine Ausnahmeregelung, auf die kein gesetzlicher Anspruch besteht. Zur Zeit ist eine Novellierung in Arbeit, die vorsieht, dass in anerkannten Erholungsorten kein Verbrennen mehr möglich sein soll.

Die Natur kennt keine Abfälle. Das Liegenlassen ist oftmals die ökologisch bessere Variante für Insekten, Vögel und Kleintiere wie z.B. Igel und Hase. Die natürlichen Stoffkreisläufe werden damit erhalten.

Wir möchten darauf hinweisen, dass das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen nur werktags für zwei Stunden in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr gestattet ist.

Alle nachbarschafts- und brandschutzrechtlichen Belange sind dadurch nicht außer Kraft gesetzt.

Sperrmüll, Altreifen und Plastikabfälle sind keine pflanzlichen Abfälle. Rücksichtnahme kommt an.

 Ihr Ordnungsamt